„Hier bin ich Kind, hier darf ich`s sein“

… das gilt vor allem für die Kinder, die uns immer wieder gern besuchen. Dieser Leitspruch, an dem Goethe seine wahre Freude hätte, gilt natürlich auch für unsere Darsteller, die sich für die Kinder richtig ins Zeug legen. Wir geben uns immer sehr viel Mühe beim Erfinden und der Umsetzung der Geschichten für das Programm. So verwandelten wir im Jahre 2008 die Damen des Elferrates in Elfen.

Durch das märchenhafte Programm führte unsere Fee. 2009 zauberten wir eine Manege in das Metropolitain und so wurde aus der Gaststätte ein Zirkus. Unser Zirkusdirektor zelebrierte unseren kleinen „großen“ Gästen Tiernummern und weitere Highlights im rot-weißen Zirkuszelt.

Im Jahr darauf scheuten wir weder Mühe noch Kosten und importierten aus Schweden die Pipi Langstrumpf. Die Damen des Elferrates konnten nicht anders und verwandelten sich in Doppelgängerinnen der coolen Pipilota Viktualia…

In der letzten Saison starteten wir zum Mond und trafen das Marsmännchen, welches unsere Kinder ständig dazu animierte, die beliebte Rakete mit den Füßen zu stampfen, den Händen zu klatschen und zu schreien und zu pfeifen. Das und das ganze Programm war wieder ein Mordsgaudi für unsere Gäste.

Und immer dabei unsere Clowns Latsch, Bommel und Frederiiieecke. Bommel bekommt ja, zum Vergnügen der Kinder, nichts auf die Reihe. Dafür helfen ihm Latsch oder Frederiecke die Sache dann wieder hinzubiegen. Auch daran hat unser geschätztes Publikum seinen Spaß.

 Deshalb geben wir den Teltower, Kleinmachnower und Stahnsdorfer Eltern einen Supertipp: „Warum für ein Musical viel Geld ausgeben, wenn es doch den Kinderfasching beim Damenelferrat in Teltow gibt.“